KXIP vs KKR Live Score

Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte am Freitag die Gedenkstätte Hohenschönhausen in Berlin. "Wir können nur eine gute Zukunft gestalten, wenn wir uns der Vergangenheit annehmen", sagte sie am 11. August bei einem Besuch der Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen. Der Bund werde sich weiter engagieren, um Gedenkstätten an authentischen Orten wie Hohenschönhausen offen zu halten.

Mit Blick auf den Mauerbau vom 13.

Dieses dürfe nicht vergessen werden, um Freiheit und Demokratie heute zu schätzen, sagte Merkel. Das könne nicht negiert werden. Gemeinsam wollen sie am Gedenkstein für die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft auch einen Kranz niederlegen. Zuvor informierte sie sich bei einem Rundgang.

Die Kanzlerin wurde von dem Direktor der Gedenkstätte, Hubertus Knabe, und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, bei ihrem Besuch begleitet. Das Vorhaben wird vom Bund und dem Land Berlin finanziert. Zu den Inhaftierten gehörten auch prominente Oppositionelle wie Bärbel Bohley, Jürgen Fuchs, Ulrike Poppe oder Freya Klier.


BEMERKUNGEN