KXIP vs KKR Live Score

Die Fragen im Wortlaut: Wenn man den Bundeskanzler direkt wählen könnte, für wen würden Sie sich entscheiden: für Angela Merkel oder für Martin Schulz? Das hat eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben. 64 Prozent sind mit seiner Arbeit zufrieden beziehungsweise sehr zufrieden. Demnach sind 59 Prozent der Befragten mit ihrer Arbeit zufrieden - im vergangenen Monat waren es noch rund 69 Prozent. Die Linken kommen unverändert auf 9 Prozent; die Grünen erreichen ebenfalls ohne Veränderung 8 Prozent und liegt damit gleichauf mit der FDP (-1) sowie der AfD (-1). 49 Prozent sind dafür, dass die nächste Bundesregierung von der CDU angeführt wird, das sind zwei Prozent mehr als im Mai.

Laut Umfrageergebnis würde Merkel bei einer Wahl in Deutschland auf 52 Prozent und ihr Rivale Schulz auf 30 Prozent der Stimmen kommen. Das sind acht Punkte weniger als im Vormonat. 38 Prozent wünschen sich eine SPD-geführte Regierung (+2).

Die Beliebtheit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist um zehn Prozentpunkte geschrumpft.

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Horst Seehofer kommt auf 40 Prozent Zustimmung (-3). Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner erreicht 39 Prozent Zustimmung (minus sechs).

Finanzminister Wolfgang Schäuble verliert im gleichen Zeitraum einen Punkt. Schulz verlor 4 Punkte und erreichte mit 33 Prozent seinen niedrigsten Wert.


BEMERKUNGEN