KXIP vs KKR Live Score

Beim Flugzeugabsturz am 28. November 2016 waren auf dem Weg zum Halbfinal-Hinspiel der Copa Sudamericana in Medellín 71 Menschen gestorben.

Schöne Geste: Zu Ehren der 71 Opfer des Unglücks lief "Chape" in einem Sondertrikot mit 71 Sternen auf. Im Rahmen des traditionellen Joan-Gamper-Turniers spielte der komplett neu zusammengestellte brasilianische Erstliga-Klub gegen den FC Barcelona, verlor das Freundschaftsspiel im Camp Nou 0:5. "Die Ärzte wollten mir nicht die Gewissheit geben, dass ich jemals wieder spielen werde. Aber das eines Profifußballers, diese Hoffnungen wollten sie mir nicht machen", berichtet der 27-Jährige, der am frühen Morgen des 29. November 2016 als erster aus dem Wrack der LaMia-Maschine geborgen worden war. Das Becken, das Schienbein und der zehnte Brustwirbel waren gebrochen.

Noch in Kolumbien wurde Ruschel, der erst einen Tag vor dem Unglücksflug nach über einjähriger Pause wegen einer schweren Knieverletzung erstmals eine Partie über die vollen 90 Minuten absolviert hatte, mit Brüchen und Stauchungen an der Wirbelsäule notoperiert.

Er wolle kein Mitleid. Der Linksverteidiger, der bei seinem Comeback in Barcelona sein Team als Kapitän auf Feld führte, sagte aber auch: "Ich möchte nicht als Märtyrer behandelt werden, sondern wie jeder andere Profi hier auch".

Bei der Pressekonferenz am vergangenen Donnerstag saß ihm Jakson Follmann zur Seite. Follmann musste nach dem Unglück der rechte Unterschenkel amputiert werden, Neto könnte 2018 sein Comeback feiern. Abwehrspieler Neto, dritter geretteter Spieler, hält der Trainingsintensität noch nicht stand und hat seine Comeback-Pläne auf nächstes Jahr verschieben müssen.

Ruschel weiß deshalb, welche Bürde er am Montag alleine trägt. "Diesen werde ich jetzt erfüllen", so Ruschel. Nach dem spektakulären Wechsel Neymars zu Paris St. Germain sicher auch kein normaler Vorgang. Trotzdem haben die Katalanen ausreichend Weltklassespieler im Kader.

Chapecoense-Spieler Alan Ruschel hat zum ersten Mal seit dem tragischen Flugzeugabsturz wieder einen Fussballmatch bestritten. Der Argentinier hatte Ruschel nach Spielschluss lange umarmt und ihm anerkennend sein Shirt mit der Rückennummer 10 in die Hand gedrückt.


BEMERKUNGEN