KXIP vs KKR Live Score

Pünktlich zum Marktstart am 15. Juni hat iFixit seinen Bericht zum neuesten Microsoft-Notebook präsentiert und lässt zumindest aus Sicht eines Reparaturdienstleisters kein gutes Haar am Gerät. Ziel ist es, einen Überblick über den internen Aufbau zu erhalten, um für Nutzer Reparaturen der Geräte zu erleichtern. Die wichtigen Bauteile sind außerdem festgelötet, sodass sie nicht getauscht werden können.

Schrauben - nicht einmal proprietäre - gibt es nicht am Surface Laptop. Im Inneren sind CPU, RAM und SSD-Speicher mit der Leiterplatte fest verlötet. Das Öffnen des Geräts gestaltete sich dabei schwieriger als erhofft. Das Ergebnis fällt mit null Punkten noch eine Stufe schlechter als bei den neuen MacBooks von Apple aus.

Damit dürfte es einerseits Besitzern unmöglich sein, das Surface Laptop selbst zu reparieren oder upzugraden, was aber wohl mittlerweile beim kaum einem Gerät dieser Klasse durchführbar ist.

Um an die Hardware des Microsoft Surface Laptop zu gelangen, mussten die Bastler von iFixit mit einem Teppichmesser die Alcantara-Beschichtung der Innenseite aufschneiden und anschließend eine mit Klebstoff und Ultraschall-Schweißpunkten gesicherte Metallabschirmung entfernen, die währenddessen irreparabel beschädigt wird und sich das Surface Laptop deshalb nicht mehr wieder schließen lässt.


BEMERKUNGEN