KXIP vs KKR Live Score

Geschäftsreisende, die heute mit der Bahn unterwegs sind, müssen in einigen Regionen mit Behinderungen rechnen. Durch die bisher zwölf gemeldeten Anschläge kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr. Es seien auch Brandsätze gefunden worden, die dann entschärft wurden. Das Operative Abwehrzentrum (OAZ) der Polizei sei eingeschaltet, teilte die Bundespolizei in Pirna am Montag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Im Freien Gymnasium in Leipzig-Borsdorf fiel sogar die Schule aus, da keine Züge dorthin fahren konnten. Ein politisches Motiv, etwa ein Bezug zum G20-Gipfel Anfang Juli in Hamburg, könne nicht ausgeschlossen werden.

Die Ermittler gehen davon aus, dass zwischen den Anschlägen ein Zusammenhang besteht. Reisende und Pendler müssen auf den Strecken Leipzig-Dresden, Leipzig-Coswig, Leipzig-Chemnitz, Leipzig-Halle und Leipzig-Erfurt mehr Zeit einplanen. Eine Sprecherin der Deutschen Bahn sagte, der Zugverkehr auf der Strecke Hamburg-Lübeck sei zwischen Rahlstedt und Ahrensburg unterbrochen. In Niedersachsen, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Sachsen brannten Kabelschächte, wie das operative Abwehrzentrum der Polizei Sachsen in Leipzig mitteilte.

Auf den Regional- und S-Bahn-Strecken müsse mit deutlichen Verspätungen gerechnet werden. Wegen der defekten Signalanlagen seien Steckenteile nicht befahrbar, so die Bahn.

Am Bahnhof in Halle kommt es seit Montagmorgen zu Verspätungen. Bis dahin werden alle verfügbaren Busse für Ersatzverkehre eingesetzt. Der für politisch motivierte Taten zuständige Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt.

Leipzig/Berlin - Auf mehreren Bahnstrecken in Deutschland hat es in der Nacht auf Montag Brandanschläge auf Signalanlagen gegeben. Die Brandanschläge ereigneten sich in der Nacht zum Montag. Die Bahn nutzt die Kabelkanäle neben den Gleisen nicht nur für die interne Signalübermittlung sondern vermietet die Schächte auch an andere Datennetz-Betreiber. Wie lange die Beeinträchtigungen noch andauern werden, war zunächst unklar. "Das ist aber in der Region hier nichts Neues".


BEMERKUNGEN