KXIP vs KKR Live Score

Dies bestätigten Verhandlungskreise am Donnerstagabend der Deutschen Presse-Agentur.

Mehrere Nachrichtenagenturen melden, es gehe um ein Gesamtvolumen von 8,5 Milliarden Euro. Details sollten am Abend auf einer Pressekonferenz in Luxemburg erläutert werden. Athen hatte dafür zuletzt nochmals harte Sparmaßnahmen auf den Weg gebracht - so hart, dass am Donnerstag in Athen wieder etwa 5000 Rentner auf die Straße gingen.

Mit den Reformen sind die Gläubiger zufrieden. Dabei geht es um Streckung von Zins und Tilgung, nicht aber um eine Streichung von Schulden.

Zur Rolle des IWF sagte Schäuble, der Währungsfonds beschließe ein neues Programm für Griechenland, warte aber mit der Auszahlung.

Griechenland hängt seit 2010 am Tropf internationaler Geldgeber. Die Regierung in Athen braucht im Juli rund sieben Milliarden Euro, um im Juli alte Schulden zurückzuzahlen.

Schäuble und seine Kollegen aus den übrigen Eurostaaten treffen sich am Nachmittag, um über die Freigabe weiterer Hilfskredite für das überschuldete Griechenland zu entscheiden. Sonst drohte erneut der Staatsbankrott. 2015 vereinbarte Athen mit den Euro-Partnern ein drittes Hilfspaket über bis zu 86 Milliarden Euro. Doch verhinderte Ende Mai ein Streit über Schuldenerleichterungen eine endgültige Einigung. Dem Drängen Griechenlands auf baldige Schuldenerleichterungen hatte er allerdings vorab eine Absage erteilt.

Vor einem neuen Krisentreffen hat Griechenlands Präsident den deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble dazu aufgerufen, Schuldenerleichterungen nicht weiter zu blockieren. Es blieb zunächst unklar, ob Athen hier nun präzisere Zusagen erhalten hat. Gleichzeitig gebe es einen "Fortschritt" in der Frage von Schuldenerleichterungen, "auch wenn es weitere Diskussionen über den Umfang und die Art der Maßnahmen geben muss, die von Griechenlands Kreditgebern gewährt werden sollen".


BEMERKUNGEN