KXIP vs KKR Live Score

Der Großteil von ihnen wurde im Auto von den Flammen eingeschlossen. Außerdem werden noch Menschen vermisst.

PORTUGAL ⋅ Bei einem Waldbrand sind in Portugal mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Einige Dörfer seien von den Flammen völlig eingekesselt, sagte der Bürgermeister des betroffenen Kreises Pedrógão Grande. Die drei restlichen Todesopfer seien nach ersten Erkenntnissen an Rauchvergiftungen gestorben. Rund 20 Verletzte, darunter sechs Feuerwehrmänner, seien in Krankenhäuser gebracht worden. Die Region ist dünn besiedelt. In einigen Gebieten fiel der Strom aus. Feuerwehrfahrzeuge wurden von den Flammen zerstört, mehrere Familien mussten ihre Häuser verlassen.

Rund 200 Feuerwehrleute und über 50 Löschfahrzeuge sind laut den Behörden mittlerweile im Einsatz. Dennoch habe man nicht verhindern können, dass die Flammen auf den Nachbarkreis Figueiró dos Vinhos übergriffen.

Der Kreis Pedrógão Grande hat auf 128 Quadratkilometer Fläche lediglich etwa 4000 Einwohner. Die nahezu unberührte Natur mit Lagunen und Stauseen zog in den vergangenen Jahren immer mehr Wanderer und Wassersportler an.


BEMERKUNGEN