KXIP vs KKR Live Score

Der Zentrale Omnibusbahnhof, wichtigster Knoten für den öffentlichen Personennahverkehr in der Bundesstadt, war für Stunden blockiert. Durch Verzögerungen begannen die Bergungsarbeiten jedoch erst gegen 19.50 Uhr. Um 20.30 Uhr gab's dann die Vollzugsmeldung der Stadt Bonn: Die Bergung ist erfolgreich abgeschlossen. Der umgestürzte mobile Baukran wurde mit Hilfe von drei weiteren mobilen Baukränen aufgerichtet. Der Kran wird nun gesichert, die Oberleitung vor dem Hauptbahnhof von den Stadtwerken Bonn repariert. Der mobile Baukran war am Samstag auf das Dach des Bonner Hauptbahnhofs gestürzt und hatte dabei auch die Oberleitungen der Straßenbahn heruntergerissen. Während der Bergung wurden der Hauptbahnhof und einige angrenzende Gebäude evakuiert. Fußwege vor und hinter dem Hauptbahnhof sind gesperrt.

Doch am Samstagnachmittag kam es auf der Baustelle zu einem Unfall: Der riesige Baukran hat offenbar seine Last verloren und stürzte auf das Bahnhofsvordach, wie Feuerwehrsprecher Martin Haselbauer berichtet. Warum der Kran umstürzte, war zunächst unbekannt. Die Einsatzkräfte waren unter dem Stichwort Technische Hilfeleistung der Stufe 4 (TH 4 Einsturz) alarmiert worden und mit einem Großaufgebot vor Ort. Haselbauer schätzte, dass sich die Bergung des Krans über Stunden hinziehen könnte.

Die Bergungsarbeiten konnten nach einer Verzögerung am Abend beginnen. Friedensplatz und Stadthaus würden jedoch bedient. Wegen des Oberleitungsschadens am Hauptbahnhof sind die Straßenbahnen nur eingeschränkt (Stand 16 Uhr) zwischen Oberkassel und Auerberg gefahren. Später stellte sich heraus, dass laut Stadtwerke die besagten Stadtbahnlinien ohne Halt am Bahnhof vorbeifahren mussten. Das Gebiet sei großräumig abgesperrt, der Straßenbahnverkehr unterbrochen.


BEMERKUNGEN