KXIP vs KKR Live Score

So sei beispielsweise Kardinal Karl Lehmann ein wichtiger theologischer Wegbegleiter gewesen.

Der AfD-Politiker Alexander Gauland hat den gestorbenen früheren Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) als großen Staatsmann gewürdigt. Zugleich sei er zum Kanzler der "europäischen Idee" geworden. Dennoch steht sie als seine Erbin, der man anfangs auch kaum Großes zutraute, auf Kohls Schultern. "1996 durch das Brandenburger Tor schritt", so Kardinal Marx. Kohl lud immer wieder Staatsgäste zu sich nach Hause ein. Auch mit Papst Benedikt XVI. hatte sich der Altkanzler bei dessen Deutschlandbesuch 2011 getroffen. Kohl habe "die deutsche, europäische und internationale Geschichte" geprägt. Die Satire-Zeitschrift "Titanic" karikierte den groß gewachsenen, übergewichtigen Politiker als runde Birne mit Brille. "Auf diesem Fundament hat er mit großem Gespür für die geschichtliche Entwicklung und mit grossem Mut zu politischer Verantwortung die Wiedervereinigung Deutschlands massgeblich gestaltet", sagte der ZdK-Präsident. Das schreibt ZdK-Präsident Thomas Sternberg, selbst CDU-Politiker, in einer Erklärung.

"Gerade auch als das Bistum, das so sehr unter der Teilung Berlins gelitten hat, wissen wir, was wir dem Berliner Ehrenbürger zu verdanken haben".

Der Speyrer Bischof Karl-Heinz Wiesemann war der für Kohl zuständige Ortsbischof; er streicht jetzt vor allem das Engagement des Altkanzlers für den romanischen Kaiserdom von Speyer heraus.

"Da hab ich gesagt: Nein, da hab ich nichts mehr mit zu tun, weil er natürlich eine sehr rückwärtsgewandte und ausschließende Politik gemacht hat."

Der einstige sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow verwies auf Kohls Rolle bei der Überwindung der Teilung Deutschlands.

Die Junge Union rief Mitglieder aus ganz Deutschland dazu auf, sich am Samstagabend vor Kohls Wohnhaus in Ludwigshafen-Oggersheim zu einer Gedenkwache zu versammeln. Kohl habe den Dom "als Sinnbild für die christlichen Wurzeln eines geeinten Europas" gesehen. "Ich wusste in diesem Moment, dass Helmut Kohl der Mann war, der ihnen dabei helfen konnte, ihre Träume zu verwirklichen".

Ähnlich äußert sich der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker.

Heute hat man schon vergessen, wo der Unterschied liegt... "Er hat sich damit vor den Augen der Weltöffentlichkeit zum Christentum als tragender Grundlage der europäischen Geschichte und Kultur bekannt".

Der Landesvorsitzende der SPD Sachsen, Martin Dulig, honoriert das Lebenswerk von Helmut Kohl: "Obwohl wir politisch in vielen Dingen weit voneinander entfernt sind, zolle ich seiner Leistung als Bundeskanzler, die Einheit Deutschlands vorangetrieben zu haben, den größten Respekt". "Indem er sie richtig beantwortete, machte er die Wiedervereinigung eines starken, prosperierenden Deutschlands möglich und die Schaffung der Europäischen Union".

Wehrheims Bürgermeister Gregor Sommer (CDU) zeigte sich "traurig und erschüttert".

Während seiner Kanzlerschaft hielt der überzeugte Katholik und regelmäßige Kirchgänger den Draht zu Bischöfen, Kardinälen und Päpsten.

Helmut Kohls letzten Auftritt seht ihr im Video unten. Prägend für Helmut Kohls politische Leidenschaft sei dessen Erfahrung der Grenze zwischen seiner pfälzischen Heimat und Frankreich gewesen.


BEMERKUNGEN