KXIP vs KKR Live Score

Die Fortschritte in der Bewältigung der griechischen Schuldenkrise haben den deutschen Aktienmarkt wieder ins Plus gehievt. Auch warf in dem feiertagsbedingt eher dünnen Handel der großer Verfallstag an den Terminbörsen - der sogenannte Hexensabbat - an diesem Freitag seinen Schatten voraus. Für den Leitindex Dax ging es nach seinem Rekordlauf zur Wochenmitte nun um 1,27 Prozent auf 12 643,20 Punkte nach unten. Auf Wochensicht deutet sich damit ein Minus von rund 0,5 Prozent an.

Am Vortag war der Index noch erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 12 900 Zählern geklettert. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,44 Prozent. Damit können Aktienkurse und auch Indizes ohne wesentliche Unternehmens- oder Konjunkturnachrichten kräftig hin und her schwanken.

Der MDax der mittelgroßen Werte rückte am Freitag um 0,72 Prozent auf 25 197,75 Zähler vor.

Die Verluste am deutschen Aktienmarkt zogen sich durch viele Branchen. Die Papiere der Lufthansa fielen nach einem skeptischen Kommentar der US-Bank Goldman Sachs um rund anderthalb Prozent.

Unter den Einzelwerten stiegen die Aktien von HeidelbergCement um knapp 1 Prozent.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei 0,09 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,02 Prozent auf 141,94 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 0,98 Prozent auf 2297,76 Punkte. Der Kurs des Euro stand zuletzt bei 1,1156 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1166 (Mittwoch: 1,1203) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8926 (0,8915) Euro.


BEMERKUNGEN