KXIP vs KKR Live Score

Der israelische Schriftsteller David Grossman ist für seinen Roman "A Horse Walks Into a Bar", auf Deutsch: "Kommt ein Pferd in die Bar", mit dem internationalen Man Booker Preis ausgezeichnet worden. Das Preisgeld in Höhe von 50.000 Pfund gehen je zur Hälfte an Grossman und seine Übersetzerin Jessica Cohen. Die Juroren bezeichnete den Roman als "ambitionierten Drahtseilakt", den der Autor "spektakulär gemeistert "habe". Sein neues Buch sei atemberaubend, urteilt die Jury des internationalen Man Booker Preises. Jeder Satz zähle, jedes Wort sei wichtig in diesem außergewöhnlichen Werk der Schriftstellerkunst, so Barley. Damit werden alle zwei Jahre ausländische Werke ausgezeichnet, die auch auf Englisch erschienen sind.

"Dies ist ein wichtiges Zeichen der Ehre für unsere Sprache, weil sie etwa 1800 Jahre lang eine 'ruhende Sprache' war", sagte Grossman als Reaktion auf die Auszeichnung.

In dem 2016 veröffentlichten Roman geht es um den Auftritt eines Stand-up-Comedian in einem kleinen israelischen Dorf und eine grausame Entscheidung, die ihn bis heute verfolgt. "Wir waren überwältigt von Grossmans Bereitschaft, sowohl emotionale als auch stilistische Risiken einzugehen", erklärte die Jury. Seine Bücher behandeln Krieg, Terror und die immer wieder enttäuschten Hoffnungen auf Frieden in der Region. Auch drei Autoren aus Europa erreichten die Endrunde des Wettbewerbs um die renommierte Auszeichnung: der Franzose Mathias Enard ("Kompass"), der Norweger Roy Jacobsen ("Die Unsichtbaren") und die Dänin Dorthe Nors ("Mirror, Shoulder, Signal", nicht ins Deutsche übersetzt).


BEMERKUNGEN