KXIP vs KKR Live Score

Im Repräsentantenhaus demonstrierten Republikaner und Demokraten nach dem Angriff überparteiliche Solidarität. Neben Scalise und der Polizistin Chrystal Griner gab es zwei weitere Verletzte, den Lobbyisten Matt Mika und einen Berater des texanischen Abgeordneten Roger Williams, Zachary Barth. Polizisten und Leibwächtern schossen auf den Täter und überwältigten ihn.

Ein schwer bewaffneter Mann hat in Alexandria nahe Washington einen Kongressabgeordneten der regierenden Republikaner schwer verletzt. Ein Beamter der Bundespolizei FBI sagte, es lasse sich auch noch nicht sagen, ob er die Republikaner gezielt angegriffen habe oder nicht. Der Mann soll allein gehandelt haben. Sanders verlor als Präsidentschaftskandidat 2016 in den Vorwahlen gegen Hillary Clinton.

Auf der Facebook-Seite eines Nutzers mit demselben Namen wie jenem des angeblichen Täters war eine Botschaft der Aktivistengruppe Change eingestellt, in der Trump als "Verräter" gebrandmarkt wurde. "Es ist Zeit, Trump & Co zu zerstören", postete er unter anderem.

Sanders sah sich bereits veranlasst, sich von dem Gewaltakt zu distanzieren. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Haltet euch runter! Dieses Video zeigt den Moment der Schießerei. Dutzende Politiker beider Parteien, die sich am Donnerstag zum Benefiz-Spiel im Washingtoner "Nationals Park"-Stadium treffen wollen, drückten ihre Anteilnahme aus". "Wir sind am stärksten, wenn wir vereint sind, wenn wir gemeinsam für das öffentliche Wohl arbeiten."Allerdings machten Politiker und Berater aus dem Trump-Lager schon am Mittwoch Stimmung gegen die politische Linke". Die Schulen in der auch bei Touristen beliebten Kleinstadt vor den Toren Washingtons wurden geschlossen. Er ist "Majority whip" im Abgeordnetenhaus, das ist eine Art Geschäftsführer, und damit die Nummer drei der republikanischen Partei. Er soll in die Hüfte getroffen worden sein, sich aber in einem stabilem Zustand befinden. Laut dem TV-Sender MSNBC wurden ebenso zwei Polizisten verwundet. Weitere vier Verletzte wurden später gemeldet.

Betroffene schilderten dramatische Szenen. Die Polizisten hätten sofort das Feuer erwidert, sagte Paul. "Ohne sie wäre es ein Massaker gewesen". Neben ihm wurden drei weitere Menschen verletzt. Nach Ende des Schusswechsels hätten er und andere Anwesende dann Scalise notdürftig versorgt.

Insgesamt hätten sich rund 25 Mitglieder von Repräsentantenhaus und Senat auf dem Eugene-Simpson-Sportplatz aufgehalten, berichtete Senator Flake. Der Abgeordnete Joe Barton sagte vor Ort zu MSNBC, die Polizisten und Scalises Leibwächter seien Helden. Seine Aufgabe ist es, in der großen Parlamentskammer für die Einhaltung der Fraktionsdisziplin zu sorgen.


BEMERKUNGEN