KXIP vs KKR Live Score

Michael James Delligatti starb im Alter von 98 Jahren in seinem Wohnort Pittsburgh.

In der Geschichte des Fast Foods war er ein Pionier: Michael "Jim" Delligatti erfand vor fast einem halben Jahrhundert den Big Mac, den weltweit populären doppelstöckigen Cheeseburger. Delligatti hatte im US-Bundesstaat Pennsylvania insgesamt 48 McDonald's Restaurants, das machte ihn zu einem der größten Franchisenehmer der Kette.

Washington - Der Erfinder des Big Mac, des wohl bekanntesten Burgers der Welt, ist tot.

1967 war Delligatti Franchisenehmer des Fast-Food-Konzerns McDonald's, sein Schnellrestaurant befand sich im unweit von Pittsburgh gelegenen Uniontown, als er sich dachte, dass den Kunden ein größerer Burger gefallen könnte.

Doch McDonald's hatte zunächst seine Zweifel an dem neuen Produkt: Ein normaler Hamburger bekam man zu dieser Zeit durchschnittlich für 18 Cent - der Big Mac sollte 45 Cent kosten. Am 40. Geburtstag des Burgers schätzte der Konzern, dass fast alle 17 Sekunden ein Exemplar über die Theke ginge. Nach dem selben Rezept wird der Big Mac heute noch immer hergestellt. 1985 zeichnete der Konzern Esther Glickstein Rose als Namensgeberin und verlieh ihr dazu eine Plakette. Seitdem hat McDonald's in über 100 Ländern Milliarden von Big Macs verkauft.

Delligattis Familie bestritt jedoch, dass Rose die Eingebung gehabt habe.

Die Erfindung des größten Verkaufsschlagers, den die Fastfoodkette hervorgebracht hat, betrachtete Delligatti rückblickend bescheiden. Sein Sohn Michael sagte einmal, Jim habe über Jahrzehnte jede Woche zumindest einen Big Mac gegessen.


BEMERKUNGEN